Update: Corona-Management in der PHYTEC

von | 27.05.2021 | Corona

Welche PHYTEC-Mitarbeiter sind im Home Office? Gibt es eine Corona-Teststrategie? Wie wirkt sich Corona auf die Lieferfähigkeit aus? Werden bereits betrieblich organisierte Impfungen angeboten? Täglich erreichen uns neue Fragen von Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern zum Thema Corona. Diese werden von der PHYTEC Corona-Taskforce beantwortet. Die Taskforce kümmert sich auch darum, die offiziellen Corona-Informationen im Unternehmen verfügbar zu machen. Wir sind bestrebt, das gesamte Unternehmen gesund, sicher und erfolgreich durch die Krise zu navigieren. Dank dieser Vorgehensweise und der tollen Kooperation der Mitarbeiter konnten wir bisher Corona-Infektionen innerhalb der PHYTEC vollständig verhindern. 

Hier ein kurzes Update zu den wichtigsten Themen.

Teststrategie

Als produzierendes Unternehmen können wir nicht alle Mitarbeiter ins Homeoffice senden. Allen die vor Ort sind, müssen wir die Arbeit so sicher wie möglich gestalten. Unsere Produktionsschichten sind so organisiert, das sie sich nicht begegnen. Und schon vor der bundesweiten Richtlinie haben wir auf eine interne Teststrategie gesetzt. Sie ermöglicht jedem Mitarbeiter der Produktion jeden zweiten Tag einen Selbsttest. Wir danken unseren Mitarbeiter an dieser Stelle: Euer Engagement trägt maßgeblich zur größtmöglichen Sicherheit im Unternehmen bei.

Gleichzeitig bieten wir auch allen externen Besuchern die Möglichkeit zum Selbsttest an. Wer beispielsweise einen Termin mit unserem Vertrieb wahrnehmen möchte, kann sich nach Ankunft im Gebäude einen Test aushändigen lassen. Dieser wird dann auf Wunsch parallel zum Meetingpartner durchgeführt. 

Arbeitsumfeld

Im Bürobereich sind durch die vielen Homeoffice-Mitarbeiter zahlreiche Räumlichkeiten freigeworden. Diesen Platz nutzen nun die Mitarbeiter in Präsenz wie zum Beispiel unsere Hardwareentwickler, die nur schwer von zu Hause arbeiten können. 

Auch im Videoconferencing lernen wir im zweiten Jahr Pandemie immer noch dazu. Herausforderungen waren zum Beispiel unsere Firmenworkshops mit der kompletten Belegschaft. Lange hatten wir gehofft, dass wir diese 2021 wieder in irgendeiner Form persönlich durchführen können. Aufgrund der Pandemielage haben wir aber dann doch das virtuelle Experiment gewagt – und es hat großartig geklappt. Fast 200 Teilnehmer in einer Videokonferenz wurden gemeistert und das Feedback war durchweg positiv. Besondere Herausforderung war hier die Integration der Belegschaft in der Produktion. Dort besitzt nicht jeder Mitarbeiter einen eigenen PC mit entsprechender Ausstattung. Die Teilnahme über Mobiltelefone und gemeinsam genutzte Gruppen-PCs hat diesen Mitarbeitern eine erfolgreiche Workshop-Teilnahme ermöglicht.

Hygiene

Natürlich bitten wir alle Mitarbeiter, sich nach wie vor an die AHA + L – Regeln zu halten. In den Bürogebäuden wird Desinfektionsmittel bereitgestellt. 

Impfungen

Der nächste Schritt wird sein, dass PHYTEC Impfungen für alle interessierten Mitarbeiter anbieten wird. Aktuell sind wir mit unserem Betriebsarzt hierzu im Gespräch. Wie schon bei der Teststrategie versuchen wir alles, um auch hier wieder zu den Ersten zu gehören: so bleibt PHYTEC auch in der Krise ein zuverlässiger Partner. 

Weitere Artikel lesen

Hier bloggen wir über alles, was für unsere Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten und Co. interessant sein könnte. Sie wollen einen echten Einblick in die PHYTEC Welt? Hier sind Sie richtig.